Kein Garten ohne Terrasse

Eine Terrasse sollte so gebaut werden, dass sie zu einem Outdoor-Raum wird. Ein Ort, an dem man sich entspannen kann, aber auch arbeiten kann. Es ist nur logisch, dass eine Terrasse nur in der warmen Jahreszeit zu einem perfekten Ort wird, an dem man frühstücken, grillen und entspannen kann.

Wir von HEWI stehen Ihnen von der Planung bis zum Terrassenbau zur Seite. Das Wichtigste zuerst: Die Bestimmung des Standorts. In der Regel ergibt sich dies aus der Konstruktion des Hauses, denn die meisten Terrassen kann man vom Wohnzimmer aus betreten. Je nach Größe des Hauses und nach Lage der Innenräume planen wir im Rahmen unseres Bereichs Terrassenbau Ihre Terrasse. Zum Beispiel kann eine große Terrasse von zwei Räumen, beispielsweise Wohnzimmer und Schlafzimmer betreten werden.

Die Lage Ihrer Terrasse

Wenn Sie die Terrasse privat nutzen wollen, dort frühstücken oder Grillpartys feiern wollen, dann sollte zur Terrasse ein direkter Zugang zur Küche vorhanden sein. Wichtig ist beim Terrassenbau ebenfalls, welche Lage die Terrasse haben soll. Wollen Sie Sonne satt, dann ist der Süden die beste Lage; mögen Sie die Hitze nicht so, dann sollten Sie die Terrasse in den Westen verlegen. Wer sowohl Sonne als auch Schatten bevorzugt, der wählt den Südwesten als Standort.

Terrassenbau mit Stein und Holz

Unser Bereich Terrassenbau hat für Sie nützliche Vorschläge, wo Sie Ihre Terrasse bauen lassen. Eines vorweg: Keine Terrasse in unmittelbarer Näher von Hölzern und Bäumen. Dieser Standort ist riskant, denn es können sich Fäulnis und Pilzbefall bilden und den Belag der Terrasse schädigen.

Die Entscheidung über den Belag für die Terrasse steht nun an. Natursteine, Fliesen, Holz oder Beton sind die gängigen Materialien, die dafür infrage kommen. Einige Beispiele, wie Terrassen mit diesen Belägen aussehen können, finden Sie an unserem Standort Hallbergmoos sowie in Freising und Erding.

Menü